Unsere Aktivitäten







GEDENKLESUNG ZUM TODESTAG VON SOPHIE SCHOLL
Der Autor des Buchs "Jahrhundertzeugen. Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler. 18 Begegnungen" , Tim Pröse, liest aus seinem Werk für die 9. Klassen am 11.02.2020 in der Schulbibliotek.
Der FSSG bezuschusst die Honorarkosten. 2/2020

TANZWOCHE
Für die zwei 8. Klassen findet eine einwochige Tanzunterricht von Verein Fokus Tanz/ Tanz und Schule e.V. in der Turnhalle statt.
Im Vordergrund steht der pädagogische-integrative Aspekt des Tanzes, der ganz sinvoll für die neu zusammengesetzen 8. Klassen ist.
Der FSSG bezuschusste die Kosten für das Projekt. 4/2020


VORTRÄGE Q11
Für die Q11 wird die Leiterin der europäische Akademie am 11.02.2020 einen Vortrag zum Thema "Driftet die Insel ab? - Großbritannien und Europa" halten. Ein weiterer Vortrag findet
zum Thema "Amerikanisches Wahlsystem und Ära Trump" am 24.03.2020 statt.
Der FSSG bezuschusste die Honorarkosten für zwei Referenten. 2/2020


PREISE DIERCKE-WISSENSTEST
Die Unter- und Mittelstufe in Geographi nehmen an dem Diercker-Wissenstest
2020 teil. Für die Siegerinnen werden Preise vergeben. Dieses Jahr waren es drei Wasserball Globen und eine Weltatlas.
Der FSSG übernahme die Kosten für diese Preise. 1/2020

SCHULSANITÄTERINNEN
Jedes Jahr werden neue Schulsanitäterinnen durch die Erste-Hilfekurse der ADAC
ausgebildet.
Der FSSG bezuschusste diese Kosten. 1/2020

TAGE DER ORIENTIERUNG
Drei Teamerinnen führen die Schülerinnen durch die interkulturellen Tage der Orientierung (ev. Religion, kath. Religion und Ethik). Schülerinnen können Fragen zur Selbstfindung stellen und diese erkunden.
Der FSSG bezuschusste die Kosten von den drei Teamerinnen. 1/2020

THEATER MOBILE
für die Schauburg Produktion „Haram“ für die 8. Klasse. Die Schauburg Schauspieler kammen in die Schule und führten ihr Stück zum Thema Moral im Klassenzimmer auf. Die Schülerinnen könnten nach der Vorstellung im Klassenzimmer den Schauspielern Fragen stellen und Kommentare zum Thema abgeben. Der FSSG bezuschusste das Stück. 1/2020


MINICOMPUTER

Für die Fachschaft Physik hat der FSSG die Anschaffung von fünf Raspberry Pi Minicomputern samt Zubehör bezuschusst. 9/2019
AUSFLUG
Der jährliche Tütorinnenausflug ging diesmal nach Wörthsee. Der FSSG
bezuschusste den Ausflug. 7/2019

THEATER MOBILE
Der FSSG bezuschusste eine mobile Theatervorstellung der "Schauburg" für die 8c in ihrem Klassenzimmer.

Erinnerungsfoto mit Schülerinnen der 8c und den Ensemblemitgliedern (von links nach rechts) Michael Schröder, Helene Schmitt, Janosch Fries. Sitzend: die stellvertretende Schauburg-Intendantin Anne Richter"

Drei Ensemblemitglieder und die stellvertretende Intendantin der Schauburg waren am 19. Juli 2019 zu Gast im Klassenzimmer der 8c und führten die mobile Produktion „Haram“ auf. Das Klassenzimmerstück des Niederländers Ad de Bont erzählt die Geschichte der drei Geschwister Houari, Aziza und Said, die am Ende der Sommerferien in Marokko plötzlich von ihren Eltern erfahren, dass sie nicht in die Niederlande zurückkehren werden. Die Eltern befürchten, dass die Kinder noch mehr an angeblich westlicher Aufsässigkeit verderben und niemandem mehr Respekt entgegen bringen. Die Jugendlichen büxen aus, lösen eine Welle der Empörung in ihrer marokkanischen Familie aus und wollen letztlich doch eine Lösung des Konflikts herbeiführen (https://www.schauburg.net/de/node/1229).

Nach der Vorstellung sprachen die Schülerinnen mit den Schauspieler über die Inszenierung und vor allem über ihre eigenen Erfahrungen mit den moralischen Erwartungen ihrer Familien.

ANTOLIN

Der FSSG finanzierte den Schullizenz für Antolin, eine On-line Leseförderung für die Unterstufe.
TAG DER ORIENTIERUNG
Der FSSG bezuschusste 3 Teamerinnen für den Tag der Orientierung.
GEDENKLESUNG ZUM TODESTAG VON SOPHIE SCHOLL
Der FSSG finanzierte die Lesung der Historikerin, Buchautorin und Journalistin, Frau Prof. Dr. Miriam Gebhardt. Sie las für die Schülerinnen der 9.Klassen aus Ihrem Buch "Die Weiße Rose. Wie aus ganz normalen Deutschen Widerstandskämpfer wurden". Frau Dr. Gebhardt suchte nach Voraussetzungen und Motiven aus dem Leben der Mitglieder der Weißen Rose, die es ihnen ermöglichten, Widerstand zu leisten. (21.02.2019)
BLUETOOTH LAUTSPRECHER
Für die Fachschaft Sport hat der FSSG eines Bluetooth Lautsprechers bezuschusst.
(März 2019)
INFO-MAPPEN
Der FSSG bezuschusste Info-Mappen.
(April 2019)
PROJEKT FÜR DIE 5. KLASSEN
Der FSSG bezuschusste das Projekt "My Fertility Counts" für die 5. Klassen.
(April 2019)
TANZWOCHE
Der FSSG hat einen Teil der Kosten für ein einwöchiges Tanzprojekt übernommen.
Die Schülerinnen der Klasse 6B sind vom Verein Fokus Tanz / Tanz und Schule e.V. von einer Tanzpädagogin und den ProfiTänzer eine Woche tänzerisch begleitet worden. Die Schülerinnen selbst haben den Kurs sehr postiv bewertet. Der Intensivunterricht beinhaltete kulturelle und sportliche Bildung. Über ein gestärktes Selbstbewüsstsein und Korpergefühl wie auch ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl haben die Schülerinnen nach der Woche berichtet.
(25. Februar - 1. März 2019)
 
PODESTE
Der FSSG bestellte Podeste und finanzierte ihren Transport zur Schule für die drei
Sommerkonzerte im Juli 2019. Sie werden als Sitzplätze für die Zuschauer fungieren.
BÜCHER
Der FSSG finanzierte Jugendbücher für die Schulbliothek, die auf der Auswahlliste des Deutschen Jugendliteratur 2018 stehen.
"Tagebuch eines Möchtegern-Versagers" von Luc Blanvillain sorgt für Heiteres. Mit dem "Junge auf dem Berg" von John Boyne wird Geschichte aus den 1930'er Jahren erzählt. In "Die Mississippi-Bande" von Davide Morosinotto erleben Kinder spannenden Abenteuer in Louisianna der USA. Das aktuelle Thema Mobbing wird in "Das Jahr, in dem ich lügen lernte" von Lauren Wolk behandelt.
SOMMERNACHTSTRAUM 
„Wir verwandeln unsere Schule“, das ist das Motto des Projekts „Sommernachtstraum“, bei der mehr als 200 Angehörige und Ehemalige des Sophie-Scholl-Gymnasiums mitmachten. 2014 bis 2017 wurden Teile des Musiktheaters in der Schulturnhalle aufgeführt. 2018 fand der Zyklus seinen krönenden Abschluss in zwei Aufführungen im Münchner Prinzregententheater.
Unter der Leitung von Eva Lücking ist etwas ganz Besonderes entstanden, etwas, das weit über dem üblichen Niveau von Schultheater liegt und absolut würdig ist, die große Bühne des Prinzregententheaters zu bespielen. Licht, Kostüme, Tanz und Musik erschafften eine eigene Welt, und sorgten bei den Zuschauern für Gänsehautmomente und Tränen in den Augen.
Der Freundeskreis Sophie-Scholl-Gymnasium Förderverein e.V. war maßgeblich am Zustandekommen beteiligt, weil nur er als eigenständiger Rechtsträger die erforderlichen Verträge z.B. mit dem Theater und MünchenTicket abschließen konnte. Ehrenamtliche Mitglieder des Vereins kümmerten sich um die Öffentlichkeitsarbeit, die Einwerbung von Anzeigen für das Programmheft, das Knüpfen von notwendigen Kontakten und unterstützten die Schule bei der organisatorischen Abwicklung.
Der Verein war als Produzent für die finanzielle Abwicklung des Gesamt-Projekts zuständig und stand in dieser Hinsicht für das Gelingen ein. Mit dem „Sommernachtstraum“, dass in seiner finanziellen Dimension noch einmal deutlich umfangreicher war als die Produktion von Lysistrate, hat der Verein seine bisher größte Herausforderung gemeistert.
Wir tun das, weil wir glauben, dass der „Sommernachtstraum“ es allen Beteiligten – und vor allem den Schülerinnen – ermöglicht, tatsächlich einen Traum zu leben: in eine neue Rolle zu schlüpfen, sich selbst und die Gemeinschaft innerhalb der Schule weiterzuentwickeln. Die Begeisterung nach zwei mitreißenden Aufführungen hat gezeigt, dass dies auf eine ganz wunderbare Art gelungen ist, die nicht nur die Darsteller sondern auch die Zuschauer verzaubert hat.  
Dass sich diese Begeisterung auch in einer überaus großzügigen Spendenfreudigkeit ausdrückte, hat uns sehr gefreut. Dafür ein riesengroßes Herzliches Dankeschön!
SANITÄTSKURS
Der Freundeskreis bezuschusste den Sanitätskurs vom ADAC für neue Schulsanitäterinnen.